Würdige Feierstunde und abwechlungsreiches Programm

10 Jahre Lebendiges Lernen

Grußworte aus allen Himmelsrichtungen, gepaart mit abwechslungsreichen Einlagen aus der Schulgemeinschaft - so wurde der Feier-Tag zum 10-jährigen Bestehen der Schule zu einer runden Sache.

Für den Kreis Dithmarschen sprachen Kreispräsident Harald Böttger und die Vorsitzende des Schul- und Kulturausschusses Kirsten Hansen. Aus den Kreisen der Waldorflandschaft in Schleswig-Holstein waren Thomas Felmy (LAG) und Thomas Nick (Seminar Kiel) angereist. Selbstverständlich fehlten auch die Glückwünsche der Gemeinde Wöhrden, überbracht von Bürgermeister Peter Schoof, nicht. Im Rahmenprogramm kam noch einmal der Schwerttanz zur Aufführung sowie Darbietungen aus der Eurythmie und zwei Chorstücke.

Anschließend ging es in einem Spaziergang zum alten Schulgebäude, wo die neuen Fahnen bei einem Umtrunk gehisst wurden. Der Hunger lockte die Gäste dann weiter zum Kindergarten, in dessen wunderschönen Räumen das Buffet schon wartete.

Wer gestärkt war, konnte sich dann beim Bunten Treiben vergnügen: Schmied und Drechsler, Steine oder Postkarten bemalen, Futterglocken, Sauerkraut und Apfelsaft machen, Ponyreiten, Seildrehen, batiken - Kinder und Eltern, Gäste aus dem Dorf, alle freuten sich über das gelungene Fest.

Ein großer Dank gilt allen Mitwirkenden: dem Festkreis, dem Kreis für Öffentlichkeitsarbeit, dem Kollegium von Schule und Kindergarten, den Eltern und Schülern, der Gemeinde Wöhrden und allen Freunden der Freien Waldorfschule Wöhrden.

Entgegen der Wettervorhersage blieb es trocken - so viel gesegnete Fügung nimmt die Schule auch gerne in die Zukunft mit!