Puppen- und Erzähltheater Petra Albersmann besuchte Wöhrden - zwei Vorstellungen für die Schulgemeinschaft

vom Jubiäum

Auf Einladung der Freien Waldorfschule gastierte die Puppenspielerin Petra Albersmann aus Hamburg am 4. Oktober mit zwei Stücken in der Sporthalle Wöhrden. Anlass war das 10-jährige Bestehen der Schule.

Am Vormittag freuten sich die Schülerinnen und Schüler über ein modern und frech adaptiertes Märchen der Brüder Grimm. Die Figuren entwickelten ein Eigenleben und wollten sich nicht so recht an die Vorlage halten. In "Schneewittchen steigt aus!", so der Titel des Stücks, in dem Schneewittchen den vergifteten Apfel nicht essen will, der Prinz lieber Koch werden möchte und die sieben Zwerge Playstation spielen - heimlich, auf dem Klo.

Am Abend dann das biografische Erzählstück "Über Nacht und unter Tage", in dem die gebürtige Gelsenkirchnerin das Thema Kindheit im Ruhrpott geschickt mit Geschichten und Märchen verquickte. So entstand eine amüsante und teils nachdenkliche Reise, auf die sich das Publikum gerne einließ. Denn Kindheit unterscheidet sich weniger durch die Region als durch die Zeit, in der sie stattfindet.

Der vergnügliche Abend war trotz des schlechten Wetters gut besucht und stellte eine weitere gelungene Jubiläumsveranstaltung dar.