weitere gelungene Veranstaltung zum 10jährigen Jubiläum

Monatsfeier & Lichterfest

Unter dem Motto "Schule lädt Dorf ein" versammelten sich am Freitag, den 16. Februar die Schulgemeinschaft und viele Wöhrdener zu einem gemeinsamen Fest. Der kurz gehaltene Blick in den Unterricht brachte überraschenden Besuch: Die Ägypter und die Bremer Stadtmusikanten schauten vorbei! Aus der zweiten Klasse trauten sich einige Kinder, ihren Zeugnisspruch vor der voll besetzen Turnhalle aufzusagen, es gab ein Eurythmie-Solo und die Oberstufe sang, begleitet von der neuen Rhythmusgruppe, ein englisches Lied. Diese Rhythmusgruppe zeigten einen Live-Workshop mit Cajon und afrikanischen Trommeln, bevor das anschließende Lichterfest begann.

Das Fest fand wegen des frostigen und stürmischen Wetters hauptsächlich in der Turnhalle statt. Nur die Suppe und das Stockbrot gab es draußen beim Unterstand. Die Eulenfrau mit zwei ihrer Eulen kam für eine Foto- und Streichel-Stunde, Boris Guckelsberger und der Projektchor der Schule sorgten für Musik, während in der Dämmerung Französichlehrer Rolf Waterkamp eine Vorlesestunde für die Kleinerern Gäste abhielt.

Das Fest sollte mit einem Lichterumzug zum Park enden, wo die Schulgemeinschaft dem Dorf eine Linde schenken wollte. Wegen des Wetters musste dieser Abschluss leider ausfallen. Statt dessen fand Gartenbauleherer Frank Schweyher nachdenkbare Worte zum Freitag, der namensgebenden Göttin Freya, der Linde, Gemeinschaft und Liebe. (s.a Rückblick zur Baumpflanzung)