Konzept der Schule

Das Konzept gliedert sich in folgende Teile:

1.0 Präambel

Die Begründung der Waldorfschule durch Rudolf Steiner im Jahre 1919 ist ein historisches Datum. Zum ersten Mal in der neueren Geschichte wurde mit ihr eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche geschaffen, die frei sein will von Standes- und Klassenprivilegien, von einer Auslese nach Begabung, Weltanschauung, ethnischer Zugehörigkeit und Nationalität.

Sie will eine „Menschenschule“ sein, die für jeden jungen Menschen eine Art „Grundrecht“ auf eine zwölfjährige Schulbildung einfordert.

Ihrem Erziehungskonzept liegt die permanente Fragestellung zugrunde: „Was ist der Mensch, was braucht er zu seiner Entwicklung?“ Die Menschenkunde Rudolf Steiners erweitert die Perspektiven zur Beantwortung dieser Frage und ermöglicht dadurch ein pädagogisches Handeln, das sich von vielen Denk- und Verhaltensmustern der Vergangenheit im Hinblick auf die Erziehung entschieden löst.

Wir sind davon überzeugt, dass Menschen, die aus einer solchen Schule hervorgehen, die Chance haben, eine künftige soziale Gemeinschaft zu gestalten, die diesen Namen verdient.

2.0 Vorwort

Die Idee zur Gründung der Freien Waldorfschule Wöhrden ist aus der Initiative eines ganzen Dorfes heraus entstanden, das sich wegen der Schließung der Grundschule im Dorfzentrum eines kulturellen, wie auch gesellschaftlichen Mittelpunktes beraubt sah. Wir wünschen uns für unser Dorf und die gesamte Region eine Bereicherung der Bildungslandschaft. Es liegt uns ebenso am Herzen, einen gesellschaftlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu leisten. Die Schule soll auf der Grundlage der Ideen Rudolf Steiners zur Waldorfpädagogik Antworten auf Erziehungsfragen unserer Zeit geben. Es soll sich ein lebendiger Dialog zwischen Schule, Dorfgemeinschaft und Region entwickeln. Unser Konzept ist bewusst offen gehalten, da sich unsere Schule aus sich selber heraus entwickeln soll und wird. Wir geben ihr eine tragfähige Grundlage, auf der im Laufe der nächsten Jahre aufgebaut werden wird.