Basteltag und Michaelifeier

Die Tage werden kürzer, der Herbst ist nah. Die Schulgemeinschaft feiert Michaeli und bereitet sich auf den Martinstag vor - der Basteltag stand dieses Jahr im Zeichen von "Nachhaltigkeit".

Im Handarbeitsraum werden bunte Stoffreste mit flüssigem Bienenwachs eingepinselt, ...

... das nach sorgfältigem Bügeln das Tuch ganz durchtränkt.

Zum Schluss nur noch mit der Zickzack-Schere versäubern - fertig ist die "Frischhaltefolie" für das Pausenbrot!

Gleich nebenan werden glitzernde Sterne auf glitzernde Weihnachtskarten gestickt.

Fleißige Handwerker*innen auch im Werkraum: aus Bambusstäben werden ...

... Insektenhotels, die in den Baum gehängt werden können.

Unterdessen kochen in der Warteklasse schon die Kartoffeln ...

... und das Team ist fleißig am Quark rühren! Basteln macht nämlich hungrig.

Bunte Kerzenleuchter in Häuserform stellen die Kinder in Klasse 4 her.

Und auch in Klasse 2/3 sieht es auf der Fensterbank schon ganz weihnachtlich aus!

Aber hier gibt es noch viele andere Bastelangebote: Kastanien-Tiere, ...

... gefilzte Sterne & Co, ...

... Zauberschnüre aus der Papp-Karte (wie das wohl geht?!), ...

und gehäkelte Schlüsselanhänger mit Glizerperlen! (im Hintergrund, bei den Häkelnadeln)

Mit gaaanz vielen Knoten werden in der Klasse von Frau Krüger ...

... stylische Taschen aus alten T-Shirts. Wir sagen WHOW!

Und in Kklasse 1 werden lauter Schnüre gedreht und geflochten für Pferde-Geschirre.

Klasse 5 faltet unterdessen Transparent-Sterne für einen Kreis in den Regenbogenfarben.

Und dann, nach einem erfolgreichen Basteltag und der Michaeli-Feier in der Kirche, lassen sich alle die traditionellen Pellkartoffeln mit Quark schmecken.

Guten Appettit! Und vielen Dank an alle Helfer, einschließlich dem Warteklassenteam!

Der Basteltag am letzten Schultag entlässt unsere Schüler*innen entspannt in die Ferien und stimmt sie auf den Geist von St. Martin ein, das Teilen: Martin teilte seinen Mantel mit dem Schwert, um einen frierenden Bettler zu kleiden. Der traditionelle Martinsmarkt vor der Adventszeit öffnet sich dieser Barmherzigkeit - ein Teil der Einnahmen wird stets einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Beim Basteltag bereiten wir diese Geste vor.